Wie verwende ich das Conversion Tracking

Mit dem Conversion (Zielvorhaben) Tracking ist es die möglich verschiedene Arten von Zielen zu definieren und diese dann in Deiner Trackboxx anzeigen zu lassen.

Dies bietet Dir die Möglichkeit wichtige Handlungen, Seitenaufrufe, Abschlüsse, etc. zu überwachen und entsprechend auszuwerten.

Folgende Ziele / Conversions lassen sich definieren:

  1. Klicks auf Hyperlinks
  2. Seitenaufrufe
  3. Übermittlung von Formularen wie z.B. Umfragen oder Kontaktformulare

 

Nachdem Du eine oder mehrere Zielvorhaben angelegt hast, werden diese in Deinem Dashboard ganz unten am Ende angezeigt. Folgende Daten werden hier ausgegeben:

  1. Name des Zielvorhabens (dieses legst Du selbst fest)
  2. Anzahl der Abschlüsse (wie häufig wurde Dein Zielvorhaben im ausgewählten Zeitraum ausgelöst)
  3. Wert (Du kannst Deinem Zielvorhaben einen festen Wert geben, z.B. 50) An dieser Stelle wird dann die Summe des Wertes ausgegeben
  4. Conversion Rate - dies ist die prozentuale Häufigkeit deines Zielvorhabens, gemessen an der Gesamtzahl Deiner Seitenaufrufe

Wichtig! In den folgenden Beispielen verwenden wir Beispielhaft eine ID. Du musst für Deine eigenen Zielvorhaben natürlich eigene ID`s verwenden.

Wie kann ich das Conversion Tracking verwenden ?

Um das Conversion Tracking nutzen zu können musst Du im ersten Schritt Deine entsprechende Webseite auswählen und hier über den Button "Ziele" Dein erstes Zielvorhaben anlegen. Gehe dazu wie folgt vor:

  1. Klicke rechts oben auf das Zahnrad
  2. Klicke dann auf Webseiten
  3. Nun klickst Du bei der gewünschten Webseite den Button "Ziele"
  4. in der folgenden Ansicht kannst Du über den Button "Zielvorhaben anlegen" Dein erstes Zielvorhaben anlegen
  5. Gib Deinem Zielvorhaben einen Namen, z.B. "Kontaktformular aufgerufen".
  6. Gib eine kurze Beschreibung Deines Zielvorhaben an

 

Dein Zielvorhaben ist angelegt und Dir wird nun ein Code in folgendem Format angezeigt:

<script>
      trackboxx('trackGoal', 'U7MQN7GLSQ', 0);
</script>

Dieser Code ist die grundlegende Basis und wir beschreiben Dir jetzt in den folgenden Schritten wie du diesen entsprechend Deiner gewünschten Ziele anpassen und einbinden kannst.

Zielvorhaben durch Klick auf einen entsprechenden Link

Beispiel: Du möchtest z.B. wissen wie häufig auf Deiner Webseite der Link zu Deinem Kontaktformular angeklickt wird.

Es gibt 2 Wege dieses Zielvorhaben einzurichten.

 

1. Onclick event

Dies bedeutet dass ein "Event" ausgelöst wird, sobald der entsprechende Link geklickt wird.

Unseren Codeschnippsel passen wir nun wie folgt an.

<a href="/kontakt/" onclick="trackboxx('trackGoal', 'U7MQN7GLSQ', 50);">Kontakt</a>

Wenn dieser Code für den entsprechenden Link eingebaut worden ist, wird ein Zielvorhaben pro Klick ausgelöst und in Deinem Conversion Tracking in Deinem Trackboxx Dashboard angezeigt.

In unserem Beispiel haben wir einen Wert von 50 pro Zielvorhaben angegeben. Du kannst diesen Wert aber auch bei 0 belassen.

 

Linktracking bei WordPress Menüs über die Onclick Methode

Oben genanntes Beispiel kann natürlich problemlos bei Hyperlinks die sich im Content, etc. befinden verwenden werden. Im reinen WordPress Menü, welches sicherlich am häufigsten für das Link Tracking verwendet wird, ist das standardmäßig nicht ganz so einfach. Daher hier auch eine kurze Beschreibung über eine mögliche Einbindung.

  1. Installiere das Plugin "Shortcode in Menus"
  2. nach Aktivierung rufe Dein entsprechendes Menü über Design > Menüs auf
  3. auf der linken Seite gibt es nun eine neue Auswahl "Shortcode"
  4. Du vergibst hier einen Titel und fügst den oben genannten Code ein und klickst dann auf "Add to Menu"

Durch das Plugin wird nun der Link im Menü inklusive des Trackboxx Scriptes ausgegeben.

 

2. Klick durch JavaScript tracken

Du kannst einen Hyperlink auf Deiner Webseite durch Vergabe einer ID anpassen. Zum Beispiel:

<a href="/kontakt/" id="kontakt-link">Kontakt</a>

Um diesen Link nun anzusprechen verwenden wir in diesem Beispiel folgendes JavaScript:

<script>
document.getElementById('kontakt-link').addEventListener('click', () => {
    trackGoal('U7MQN7GLSQ', 50);
});
</script>

Zielvorhaben für ausgewählte Seitenaufrufe

Du möchtest gerne wissen wir oft eine spezielle Unterseite auf Deiner Webseite aufgerufen wird? Auch dies ist mit dem Conversion Tracking von Trackboxx möglich.

Binde dafür den folgenden Codeschnippsel auf der entsprechenden Seite.

<script>
window.addEventListener('load', (event) => {
   trackboxx('trackGoal', 'U7MQN7GLSQ', 50);
});
</script>

Verwendet hier eure eigene ID und für den Wert der Conversion könnt Ihr eine 0 oder einen anderen Wert angeben.

Zielvorhaben für den Versand von Formularen

Möchtet Ihr z.B. überwachen wie häufig ein Kontaktformular versendet wird oder ein Newsletter abonniert wird, könnt Ihr dies mit dem folgenden Code umsetzen.

Wenn Ihr Zugriff auf den html Code eures Formulars habt, kann der folgende Code für die Absendung eingesetzt werden.

<form method="post" onsubmit="trackboxx('trackGoal', 'OOZSABWKHD', 0);">

 

Da dies bei vielen Formularen nicht möglich ist, könnt Ihr alternativ mit dem folgenden Code den erfolgreichen Versand aufzeichnen:

<script>
sk('form', 'init', {
  onSuccess: function(config) {
   trackboxx('trackGoal', 'OOZSABWKHD', 0);
  },
  // ...
});
</script>

Solltet Ihr nicht wissen wie Ihr oben genannte Optionen verwenden könnt, ist eventuell folgende Option eine Lösung.

Nach erfolgreichen Versand eures Formulars, leitet Ihr auf eine neue Unterseite weiter, quasi eine "Danke" oder "Erfolgreich versendet" Seite. Auf dieser bindet Ihr dann den Code für einen erfolgreichen Seitenaufruf ein - so wie unter "Zielvorhaben für ausgewählte Seitenaufrufe" beschrieben.

So ein redirect nach erfolgreichen absenden eines Formulars lässt sich z.B. bei den meisten WordPress Plugins wie z.B. Contact Form 7, wpForms oder auch Formcraft problemlos umsetzen.

1610891520

Du hast Fragen, benötigst Support oder möchtest einfach nur etwas loswerden, dann freuen wir uns auf Deine Anfrage.

Sei der erste der diesen Artikel teilt:
de_DEDeutsch